Potsdamer 7er Damen behaupten Tabellenführung in der DRF 7s Series


Nachdem sich die Teams der Frauen 7er Liga Nord-Ost im September das erste Mal nach fast zwei Jahren ohne offiziellen Spielbetrieb beim RK 03Berlin wiedertrafen, fand am Samstag das 2. Turnier beim USV Potsdam statt. Bei strahlendem Sonnenschein trafen alle acht Mannschaften in zwei Pools aufeinander.


Die im letzten Turnier erstplatzierten Damen des USV Potsdam sollten in den Vorrundenspielen auf die 15er-Rugby Expertinnen von St. Pauli, sowie auf die Kielerinnen und die SG Berlin Irish/BSC treffen.

Mit großem Respekt ging man in das erste Spiel gegen die Hamburgerinnen, doch durch einen beherzten Start, präzise Tacklings und Dominanz in den Rucksituationen konnte ein unerwartet klarer Sieg von 41:0 eingefahren werden.


In der nächsten Begegnung standen die Potsdamer Damen vor der Herausforderung, das vor drei Wochen mühsam gewonnene und undisziplinierte Spiel gegen die beherzten Kielerinnen überzeugender und abgeklärter zu gestalten. Entsprechend aufgeregt waren sie vor der Partie, die sie aber durch gute Struktur, Disziplin und einige gelungene Spielzüge sehr sicher mit 47:5 für sich entscheiden konnten.


Im letzten Vorrundenspiel gegen die gut eingespielte Spielgemeinschaft Berlin Irish/BSC nutzte Trainer Johannes Schneidemesser den vollen Kader und brachte einige "Young Guns" zum Einsatz, die ihrem Namen alle Ehre machten! In bester Manier spielten sie ein kontrolliertes, starkes Spiel, das den Zuschauer:innen am Spielfeldrand großen Spaß gemacht hat! Mit einem souveränen 41:5 Sieg gingen die Potsdamerinnen vom Platz.


Der Turniersieg sollte wie in Berlin erneut unter den Potsdamerinnen und den stark aus der Corona-Phase gekommenen Berliner Damen vom RK 03 ausgespielt werden. Diese entschieden den Gruppensieg gegen den Hamburger RC, die SG Lübeck/Flensburg und die SG BSV/BRC/Rostock souverän für sich.

Es sollte wieder ein hart umkämpftes Spiel werden, in dem die Berlinerinnen an den Rucks und im Passspiel brillierten. Die Potsdamer Damen hielten durch eine kämpferische Mannschaftsleistung dagegen und es wurde ein Schlagabtausch auf Augenhöhe. Nachdem die Potsdamerinnen die meiste Spielzeit in Führung lagen, konnten die RK Ladies mit der letzten Aktion des Spiels zum 15:17 ins Malfeld eintauchen. Doch die Erhöhung gelang nicht, sodass eine Verlängerung zum Golden Point ausblieb und der Turniersieg erneut an den USV Potsdam ging.


Einen großen Dank an alle fleißigen Helfer:innen, ohne die dieses sehr gelungene Turnier nicht möglich gewesen wäre!

Wir freuen uns nun auf die letzte Begegnung aller Teams in diesem Jahr am 06.11.2021 beim BSV.




231 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen