Mitstreiter für unsere Sportstätte gesucht

Vor einiger Zeit wurde beschlossen, dass das Sportgelände der Universität Potsdam am Neuen Palais aufgelöst werden soll. Damit verliert nicht nur der Hochschulsport seine Sport- und Trainingsflächen, sondern auch die dort ansässigen Abteilungen des USV Potsdam. Dazu zählt auch unsere Rugby-Abteilung. Auf unserem aktuellen Rugbyplatz möchte die Universität Potsdam gerne neue Gebäude bauen, da die aktuellen Gebäude wegen einer Umstrukturierung des gesamten Geländes wegfallen werden.

Dieser Beschluss wurde bereits vor einigen Jahren gefasst und ist weitestgehend in Stein gemeißelt.

Die Stadt Potsdam hat uns als Abteilung eine Ersatzsportfläche in Neu-Fahrland angeboten, welche jedoch erhebliche Konsequenzen mit sich ziehen würde. Unser Abteilungsvorstand ist seit dem Beschluss unermüdlich dabei, einen für alle tragbaren Kompromiss in unzähligen Gesprächen mit den Verantwortlichen zu finden. Allerdings stößt man als Ehrenamtlicher hierbei ganz schnell an die persönlichen Grenzen.

Daher veröffentlichen wir hier einen Aufruf unseres Abteilungsvorsitzenden Michael Domaschk, eine Art "AG Sportstätte" ins Leben zu rufen und sich darin auch aktiv zu beteiligen:


Wird es auf dem Platz am Neuen Palais kein Rugby mehr geben? © Ute Meesmann

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder des Vereins, liebe Eltern und Rugbyverrückte,


wie Ihr wisst, soll unsere jetzige Rugbyheimstätte den baulichen Erweiterungen der UNI Potsdam weichen. Eine mögliche neue Spielstätte hat uns die Stadt Potsdam in Neu-Fahrland an der Birnenplantage angeboten. Es stellt sich heraus, dass dies ein langer, zu begleitender Prozess sein wird, der noch einige Jahre dauert und vielleicht nicht ganz entschieden ist. Unabhängig von den katastrophalen Konsequenzen für unsere Abteilung (Ortswechsel, Sportanlagengröße, Trainingsweg,...) ergeben sich ständig neue Sichtweisen und Möglichkeiten der Beteiligten. Uns als Vorstand ist es nicht mehr möglich, allein an dieser Sache intensiv dranzubleiben. Darum bitten wir Euch um Hilfe!

Wer sieht sich in der Lage, in einem Team zur Begleitung und Einflussnahme, soweitmöglich, mitzuarbeiten? Die inhaltliche Auskleidung und Intensität dieser Arbeit können wir dann in einem ersten gemeinsamen Treffen besprechen.

Bitte meldet euch bei mir per Mail unter 1vorsitzender@rugby-potsdam.de


Mit sportlichen Grüßen


Michael Domaschk

Vorstand Abteilung Rugby