Erfolgreiches Spiel der Deutschen Rugby Junioren Liga

An diesem Samstag bestritt die U18 des USV Potsdam in der Abteilung Rugby ihr letztes Spiel in dieser Saison. In Weißensee, dem Spielort einer von zwei Berliner Mannschaften, mit denen man eine Spielgemeinschaft eingegangen hatte, sollte das Spiel gegen St. Pauli stattfinden. Recht schnell kristallisierte sich jedoch das Problem heraus, dass die Hamburger nur mit fünf Spielern angereist waren, was für eine 15er Rugby Partie mit 15 Spielern pro Team durchaus problematisch war. Also beschloss man, die Spielgemeinschaft mit Spielern aus Berlin, Hohen Neuendorf und Potsdam aufzuspalten. Der Heimische Rugby Klub 03 Berlin unterstütze dabei die angereisten Hanseaten und die Potsdamer spielten zusammen mit den Kollegen vom BSV 92 und der Rugbyunion Hohen Neuendorf.


Bereits kurz nach dem Anpfiff fielen die ersten Punkte in der 3x20 min andauernden Partie. Die Potsdamer konnten immer wieder durch starke Läufe und Durchbrüche überzeugen. Bei sonnigen Bedingungen entwickelte sich ein flottes Rugbyspiel. Natürlich gab es auch Fehler, gerade durch die lange Spielpause in der Saison fehlte der Rhythmus und die Feinabstimmung im Zusammenspiel.  Das brachte den Gegener immer wieder in die Situation selbst was zu einem guten Rugbyspiel beizutragen. Am Ende stand ein 67:21 Sieg für unsere Jungs auf der Anzeigentafel, alle Spieler hatten viel Matchzeit und verließen den Platz mit Freunden.


Nun folgt für unsere Jungs der Wechsel auf die olympische Variante. In den kommenden Wochen werden einige der Potsdamer Landeskader bei der Deutschen Meisterschaft der Landesverbände antreten. Zeitgleich gibt es in Potsdam die 17. Auflage des 2. größten Nachwuchsturnieres Deutschlands, den Rugby Sanssouci Pokal 2019.


Zusammen mit Ihren Kollegen aus Berlin und Hohen Neuendorf werden die am Rugby Landesstützpunkt trainierten Jungs, auf dem heimischen Rasen, am 22./23.06.2019 zur Deutschen Meisterschaft im 7er Rugby der Vereine laden. Es kommen also ein paar spannenden Woche auf die Spieler zu. Interessierte Zuschauer sind natürlich immer wieder eingeladen.  


Copyright und Urheber Fotos: Ute Messmann


30 views