Wahnsinn!!! Die Ladies schreiben Vereinsgeschichte.

Aktualisiert: 6. Mai 2019



Spannender Showdown zum Ligaabschluss.


Die Ladies des USV Rugby Potsdam bestritten am 27.4.2019 das letzte Saisonturnier der 7er Liga Division Nord-Ost, welches auf dem Platz des Berliner SV 1892 stattfand. Dabei lieferte man sich ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem Klassenprimus der letzten Jahre, den Damen des Rugby Klubs 03 Berlin. Welches Team schließlich den Pokal in den Händen halten durfte, sollte sich allerdings erst im letzten Spiel des letzten Turnieres entscheiden.


In den Gruppenspielen ging es für die Potsdamerinnen zunächst gegen die Damen aus Kiel. Mit einem konzentrierten Auftakt gelang es den Potsdamer Ladies das Spiel zu dominieren und sich schließlich mit 50:00 durchzusetzen. Im zweiten Spiel stand die Begegnung mit den Damen des Berliner SV 1892 an, die sich zum abschließenden Ligaturnier noch einmal steigerten, Potsdam aber schlussendlich mit 05:48 unterlagen. Im letzten Spiel der Gruppenphase ließen sich die Potsdamerinnen den Finaleinzug nicht mehr nehmen, sodass gegen die Mannschaft des FC St.Pauli letztendlich ein 55:00 zu Buche stand. Die durchweg hohen Ergebnisse der drei Gruppenspiele sollten sich im Verlauf des Tages noch als äußerst bedeutsam erweisen…


Nun stand aber zunächst die Finalbegegnung an: der bisherige Tabellenführer Potsdam sollte auf den Tabellenzweiten RK 03 Berlin treffen, ein Finale was nicht nur den heutigen Turniertag sondern auch den Ausgang der Liga Nord-Ost entscheiden würde, da beide Teams in der Tabelle nur wenige Punkte trennten. Der große Showdown war somit perfekt.


Die Damen des RK 03s zeigten zu Beginn ein deutlich druckvolleres Spiel und konnten so die Potsdamer Angriffe immer wieder unterbinden und sich den Ballbesitz sichern. Verdient gingen die Berlinerinnen so in Führung. Zum Ende der ersten Halbzeit gelang es den Potsdamer Ladies dann doch noch, eine Lücke in der Berliner Verteidigungslinie zu finden und durch einen schönen Teamversuch konnten sie auf 5:19 verkürzen.


In einer stark umkämpften zweiten Halbzeit wurde es nun richtig spannend! Beide Teams schenkten sich keinen Meter, hatte man doch auch immer den großen Pokal für den Ligasieger im Hinterkopf. Den Potsdamer Ladies gelang ein zweiter, äußerst sehenswerter Versuch, an dem ebenfalls fast alle sieben Spielerinnen beteiligt waren, ein schöner Ausdruck des ganz besonderen Potsdamer Teamgeists. Leider lief die Uhr nun gegen die Potsdamerinnen. Als nach 14 nervenaufreibenden Minuten dann der


Schlusspfiff ertönte, krönten sich die Berliner Ladies mit 24:12 zum Sieger des heutigen und letzten Turniertags der Liga Nord-Ost. Somit zogen sie auch in der Tabelle mit Potsdam gleich.

Welches Team nun den Pokal der Liga Nord-Ost in den Händen halten sollte musste nun also über den Vergleich der Gesamtzahl der seit September 2018 erzielten Punkte ermittelt werden. Für die Potsdamer Ladies begann nun eine sehr lange halbe Stunde, in der die Staffelleitung fleißig Spielstände addierte und Ergebnisse kontrollierte. Sollten die auch heute eingefahrenen hohen Siege ausreichen, um den RK03 Berlin nach etlichen Jahren an der Spitze der Tabelle abzulösen? Endlich kam es zur Siegerehrung und somit zur Verkündung: Ja!, es reicht. Der USV Potsdam gewinnt die Liga Nord-Ost 2018/19. Zum Sieg führten letztendlich 12 Punkte, die Potsdam vom Zweitplatzierten RK 03 Berlin trennten.

Nach der Gründung des Potsdamer Damenteams im Jahr 2016 durfte man nun also erstmals einen Ligasieg feiern und den ein oder anderen Korken knallen lassen. Wohl auf und mit großer Freude wird das Qualifikationsturnier zur Deutschen Meisterschaft am 11. und 12.5.2019 beim Rugby Klub 03 erwartet. Dort qualifizieren sich die 6 besten Mannschaften für die Deutsche Meisterschaft im Juni 2019 in Karlsruhe.

85 Ansichten